Ratgeber Ernährung

einfach - gesund - natürlich

Grünkohl Strudel

Grünkohl Strudel

Rezepttyp:   Hauptgericht/ Mit Schinken oder vegetarisch

 

Zutaten für 6 Personen

Grünkohl

Teig

 

350 g           Dinkelvollkornmehl

1                  Ei

150 ml          warmes Wasser

4 EL             Öl

1 Prise         Salz

Etwas Öl und Mehl

Grünkohl Strudel

Füllung

2                  Knoblauchzehen

1                  Zwiebel

4 EL             Öl

600 g           Kartoffeln, geschält

600 g           Grünkohl, geputzt, gerupft

3 EL             Zitronensaft

Grünkohlstrudel

 

200 g           Frischkäse

Salz, Pfeffer,

½ TL            Koriander

40 g             flüssige Butter

 

Optional: 75 g mageren rohen Schinken, gewürfelt

Zubereitung

  1. Zuerst den Teig herstellen. Dazu wird Mehl in eine Rührschüssel gegeben, das Ei, warmes Wasser und Öl zugefügt und alles gut verknetet. Den Teig in zwei Teile teilen, jeden Teigklumpen mit öligen Händen benetzen, in zwei Schüsseln legen und abgedeckt im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Nun die Kartoffeln grob raspeln, Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden, Grünkohl von den harten Stängeln abstreifen und klein schneiden.
  3. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch dünsten, den Schinken zugeben und alles braun braten.
  4. Dann den Frischkäse hineingeben und weiterbraten, bis er sich verflüssigt hat.
  5. Nun Kartoffelraspel 3 Minuten mitbraten, mit Salz abschmecken und dann die Masse in eine große Schüssel geben.
  6. In die Pfanne wieder 2 EL Öl geben, erhitzen und den zerkleinerten Grünkohl darin braten. Den Zitronensaft, etwas Salz und Koriander zugeben und solange anbraten bis der Kohl zusammengefallen ist.
  7. Den Grünkohl dann zur Kartoffelmasse geben, alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.
  8. Jetzt wird ein sauberes Geschirrtuch ausgelegt und gut mit Mehl bestäubt.
  9. Außerdem wird ein Backblech mit Öl bepinselt und bereitgestellt.
  10. Ein Teigstück wird dünn zu einem Rechteck (ca. 40x50 cm) auf dem bemehlten Handtuch ausgerollt.
  11. Die Hälfte der Füllung wird an der Längsseite des Teiges in einem Strang verteilt. An den Seiten wird ein 5 cm breiter Rand frei von Füllung gelassen. Dieser wird nach innen gefaltet.
  12. Mit Hilfe des Tuches wird der Strudel eingerollt und mit der Nahtseite nach unten auf das Backblech gelegt.
  13. Mit dem zweiten Strudel auf die gleiche Weise verfahren.
  14. Beide Strudel mit Butter bestreichen und im Ofen auf mittlerer Schiene 25 Minuten bei 180°C backen.

Dazu passt eine

Sonnenblumenkern-Miso-Sauce

Zutaten

1 Bund         Frühlingszwiebeln

2 EL             Öl

50 ml           Wasser

100 g           Sonnenblumenkerne

100 ml          Wasser

2 EL braune Misopaste

1 EL             Zitronensaft

6 EL             Sahne

Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
  2. Die Sonnenblumenkerne mit 100 ml Wasser, 6 EL Sahne und der Misopaste fein pürieren.
  3. In einem Topf Öl erhitzen und die Frühlingszwiebeln hellbraun anbraten, mit 50 ml Wasser ablöschen.
  4. Die pürierte Masse zugeben, verrühren und langsam erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.