Ratgeber Ernährung

einfach - gesund - natürlich

Wirsing Eintopf mit Parmesan Knödeln

Wirsing Eintopf mit Parmesan Knödeln

 

Rezepttyp:   Hauptgericht/ Vegetarisch

 

Zutaten für 4 Personen

1                     Zwiebel

4                     Karotten

2                     Petersilienwurzeln (ca. 200 g)

400 g             Wirsingkohl

4-5 EL            Rapsöl

2 l                   Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

3 EL               weißer Balsamicoessig

3 TL                Schwarzkümmel

2 TL               Oregano

Für die Knödel (16 Stück)Parmesan Knödel

100 g             Margarine oder Butter

100 g              Parmesan, frisch gerieben

2                     Eier

30 g                Hanfsamen, geschält

220 g              Dinkelmehl

1 EL               Petersilie

Salz, Muskat

Zubereitung

  1. Margarine, Käse und Eier verrühren. Dann Hanfsamen, Mehl und Gewürze zugeben und alles gut verkneten.
  2. Den Teig zu einer Rolle formen und 20 Minuten ruhen lassen.
  3. Zwiebeln würfeln, Karotten und Petersilienwurzeln schälen und würfeln, Wirsingkohl würfeln und waschen.
  4. Jetzt wieder die Teigrolle bearbeiten. Sie wird nun in 16 gleiche Scheiben geschnitten, die dann zu Knödeln gerollt werden. Die Knödel nun wieder beiseite stellen.
  5. Öl in einen großen Suppentopf geben, die Zwiebelwürfel braun anbraten. Nun die Karotten und Petersilienwurzel zugeben und weiter anbraten bis das Gemüse leicht braun ist.
  6. Jetzt mit Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen.
  7. Den Wirsingkohl zugeben und den Eintopf mit Essig und den Gewürzen kräftig würzen.
  8. Dann die vorbereiteten Käseknödel oben auf den Eintopf geben, evtl. etwas nachhelfen, damit sie mit Brühe bedeckt sind.
  9. Etwa 15 Minuten garziehen lassen, nicht kochen.

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere mir helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob Du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.