Mönchsbart/Barba di frate

Mönchsbart, italienisch, Barba di frate, ist ein typisches Frühlingsgemüse, wächst wild in den Dünen Italiens, liebt salzigen Boden und sieht aus wie Gras- oder Schnittlauchbüschel, allerdings sind die Halme fleischig.

 Mittlerweise wird diese Pflanze im Tessin und Norditalien angebaut und kommt zwischen März und Mai auch bei uns auf den Markt.

Die Blätter enthalten Eisen, Kalium, Calcium und Vitamine A, C, B 1, B 2, B 3, B6 und E.

Man kann Barba di frate als Salat oder als Gemüse verwenden.

Dazu schneidet man die Wurzeln großzügig weg und wäscht die Blätter sorgfältig. Für einen Salat blanchiert man den Mönchsbart kurz in Salzwasser. Als Gemüse wird er einfach ein paar Minuten in Öl gedünstet und mit Salz, Pfeffer und Zitrone abgeschmeckt.

Der Geschmack ist leicht säuerlich, salzig und frisch. Also einfach mal ausprobieren.

Rezept: Spaghetti mit Mönchsbart

Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere mir helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Du kannst selbst entscheiden, ob Du die Cookies zulassen möchtest. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.